Erstiwoche 2023

Auf der diesjährigen Erstiwoche konnten wir am Mittwoch dem 04.10.2023 zwischen 11:30 und 13:30 mit einen Stand im Foyer (Hg/A/1 – vor der Bibliothek) unsere Hochschulgruppe den Erstsemestern vorstellen. Wir waren neben anderen Ständen wie dem Gründerservice, dem Studentenwerk Halle, der Studienberatung, … zwei Stunden vor Ort. Wir berichteten über den VDE, unseren VDE Bezirksverband Ost-Mitte, unsere Tätigkeiten als VDE Hochschulgruppe und über kommende Events sowie berufliche Möglichkeiten durch das Netzwerken. Ebenfalls konnten wir uns in der Einführungsveranstaltung für verschiedene Bachelor-Studiengänge zwischen 13:00 und 14:00 Uhr im Hörsaal 4 des Hauptgebäudes vorstellen. Eine besondere Freude war es für uns zwei Erstsemester, die wir bereits auf der efa:ON und netze:ON in Leipzig kennenlernen durften, wieder zu sehen.

Wir bedanken uns bei allen Unterstützenden! Besonders bei unserem Vertrauensdozenten Prof. Franke, dem Hochschulmarketing und unseren Hochschulgruppen-Mitgliedern! Das kostenlose Merchandising wurde uns vom VDE Young Net zur Verfügung gestellt.

v. l. n. r. Martin Knopp, Yannis B., Dominic Seela

Alles in Leipzig auf efa:ON und netze:ON!

Die efa:ON gilt als die etablierte Fachmesse für Elektro-, Gebäude- und Lichttechnik in Mitteldeutschland und den angrenzenden Regionen. Diese Messe gibt es seit 1990 und es treffen sich verschiedenste Hersteller, Dienstleister, Fachbesucher, Vereine (z.B. VDE), … aus allen Bereiches des Handwerks, Industrie, Gewerbe und natürlich auch verschiedene Energieversorgungsunternehmen zum gemeinsamen Austausch in Leipzig.

Als VDE Hochschulgruppe Merseburg wollten wir die Messe nicht nur als Besucher nutzen, sondern als Aussteller die Messe mit dem Studienangebot des Ingenieurwissenschaftlichen-Bereiches der Hochschule Merseburg bereichern. Wir bedanken uns besonders für die finanzielle und materielle Unterstützung bei unserem Dekanat INW, dem Hochschulmarketing und auch unserem Regionalverband VDE Ost-Mitte. Ohne die unterschiedlichsten Unterstützungen wäre das nicht möglich gewesen. Danke!

Gemeinsam wird es besser!

Die Messeplanung positionierte uns gezielt zu Themenverwandten Kollegen und Kolleginnen. Unser kleiner Stand mit zwei Stühlen und einem Tisch war direkt eingereiht zum Forum für Energietechnik und dem VDE Dresden mit der HTW Dresden. Somit fühlten wir uns mit unseren Gleichgesinnten pudelwohl.

v. l. n. r. Thomas S. (HSG-Mitglied) und Martin Knopp (HSG-Vorsitzender), hinter der Kamera Pinkus N. (HSG-Mitglied)

Die Kundschaft am Stand erstreckte sich über frische Abiturienten, Weiterbildungssuchende und allgemein Interessierte. Das Feedback war positiv und viele Flyer, Sticker und kleine Visitenkarten wechselten den/die Besitzer*in. Und unsere Hauptkundschaft der zukünftigen Studierenden ist zufrieden.

Foto: Copyright@Martin Knopp

Firmenkontakte für die Zukunft

Neben dem Werben für die Studiengänge des INW-Bereiches ergaben sich auch Gespräche mit dem einen oder anderen Firmenvertreter*innen zu möglichen Exkursionen oder auch kleine Kooperationen. Es gab Gespräche mit der narc-dresden.de, TKI Chemnitz, Elektrobildungs- und Technologiezentrum e.V., sense electra GmbH, Campus Genius GmbH, FEGA & Schmitt Elektrogrosshandel, TELE AG, … und vielen Weiteren.

Wir freuen uns mit motiviertem Wiederholungsbedarf auf die nächste efa:ON und netze:ON! Bis bald!

Über den Autor

VDE fährt zur Gamescom 2023

Foto: Copyright@Marco Weske

Mit Fachbesucher-Power in alle Bereiche! (23.08.2023)

Gamescom in Köln war und ist immer wieder großartig! Bereits im vergangenem Jahr fuhren Studierende der Hochschule Merseburg privat zur Gamescom. Dieses Jahr wurde es als VDE Hochschulgruppe Merseburg noch wesentlich interessanter. Durch den VDE konnten Fachbesucher-Tickets kostenlos erworben werden.

Damit war ein Zugang zum Fachbesucher-Bereich, zum Gamescom Congress und alle weiteren Bereiche auf der Gamescom möglich. Der Fachbesucher-Tag ist meist noch nicht so voll wie die folgenden Messetage. Unter diesem Aspekt war es möglich in Ruhe zu Netzwerken, sich detaillierter zu unterhalten und auch an kurzen Schlangen Videogames oder die neuesten Equipment-Ausrüstungen für das optimale Spielerlebnis auszuprobieren.

Einige Einblicke zu den Inhalten der Gamescom gibt es auch auf YouTube vom Opening Night Live Stream. Fotoeindrücke von Marco Weske:

Fotos: Copyright@Marco Weske

Gamescom Congress 2023 am 24.08.2023

Der Gamescom Congress 2023 hat sich dieses Jahr in drei Bereiche aufgeteilt. Es wurde der Einfluss und die Entwicklungen von Videospielen auf die Bildung, Wirtschaft und allgemein auf die Gesellschaft vorgestellt, diskustiert und refelktiert. Der Zeitplan war dieses Jahr gut gefüllt und alle Teilnehmer*innen kamen auf ihre Kosten. Im folgenden ein Ausschnitt aus den Themengebieten des Kongresses.

Empowering Girls Through Videogames: A Feminist Approach

Vortrag vom Sorora e. V. (Gewinner des Meet and Code Awards 2021) welche sich inhaltlich mit einseitiger Darstellung von Protagonisten, Herkunft und Kultur beschäftigt haben. Der Vortrag war kritisch und inhaltlich ein Versuch für junge Frauen die Videospielbranche interessant zu machen. Diese sollen sich in Video-Spielentweicklung und Storytelling einbringen, weiterbilden und die Branche bereichern. Mit bereits ersten Erfolgen und dem aktuellen Ist-Stand in der Branche will der Verein mit Bild-, Film- und Kunstaktionen, sowie technischer Bildung im Bereich Coding und Design für Mädchen und Frauen neue Persepktiven schaffen. Da traditionelle Märchen und Computerspiele ca. zu 2/3 männliche Protagonisten und oft nicht unterschiedliche Kulturen oder auch andere Herkünfte wiederspiegeln.

Twitch Beyond Entertainment

Während des Corona Lockdowns hat die Professorin und Informatikerin Dr. Johanna Pirker von der TU Graz angefangen ihre Vorlesungen auf Twitch zu streamen. Der Streamer, Podcast-Host und Webvideoproduzent Jessirocks arbeitete im Team mit Dr. Pirker an diesem Projekt. Beide beschrieben ihre Erfahrungen mit der Plattform, zeigten die Stärken und Schwächen auf und diskutieren das Potential von Twitch außerhalb traditioneller Gaming-Inhalte. Mehr Infos

Gamification in der Ausbildung militärischer Führungskräfte

Der Vortrag „Gamification in der Ausbildung militärischer Führungskräfte – Einsatz des „Wonderland“ auf Microsoft Hololens 2 zur Schulung agiler Projektmanagement Methoden.“ wurde durch Oberstleutnant Cordula P. gehalten. Sie nutzt Gamification, um in der Führungsakademie der Bundeswehr agiles Projektmanagement anhand des Aufbaus eines Feldlagers in Augmented Reality zu lehren. Dabei läuft die verwendete Software ohne Internetanbindung auf einem lokalen Server und kann somit auch flexibel mit leistungsstarken Laptops mobil eingesetzt werden.

Zwischen Teilhaberecht und Safer Gaming: Was braucht moderner Jugendschutz?

Der Jugenschutz ist ein sehr umfangreiches Thema. Dabei sind verschiedene Aspekete zu berücksichtigen und teilweise nur in Kompromissen umsetzbar. Trotzdem wird es nie ein abschließendes Thema sein, sondern sich stätig neuen Gegebenheiten anpassen müssen. Deswegen diskutierten und beantworteten Vertreter aus unterschiedlichen Bereichen Publikums-Fragen innerhalb eines Podiums.

  • Thomas Kowolik (Vizepräsident des Consumer Sales Organizsation (CSO) Ressort bei Microsoft für Deutschland, Österreich und die Schweiz)
  • Muriel Maruschka (Schülerin und Jugendredakteurin beim Spieleratgeber-NRW)
  • Lisa Paus (Bündnis 90/Die Grünen, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend)
  • Lorenzo von Petersdorff (stellv. Geschäftsführer und Legal Counsel der Untehaltungssoftware Selbstkontrolle [USK])
  • Dr. phil. Anna Grebe (Beraterin, Moderatorin und Speakerin im Bereich Medien, Politik und Partizipation mit einem Schwerpunkt in Jugendpolitik und Jugendbeteiligung)

Weitere Informationen

Interaktiver Kinderschutz: ‚FallbeiSpiel: Thomas‘ als Trainingsplattform für Sozialarbeiter:innen

Jens Bahr von „Off The Beaten Track” stellte die Ereignisse eines realen Falles aus den 70er Jahren mit damaliger Rechtssprechung vor. Dies in die heutige Zeit zu bringen und dabei respektvoll mit den Betroffenen umgehen, sei eine große Verantwortung und Herausforderung. Innerhalb des Spiels gehe es darum, das ein User im Büro eines Sozialamtes sitzt und dabei die originale Fallakte inkl. Dokumentation ließt. Dies gehe über mehere Wochen mit einem Abschlussseminar für die Sozialarbeiter*innen. Damit dies funktioniert, sei das Spiel in enger Abstimmung mit Thomas (Realfall) und seiner Mutter entstanden. Dadurch kann gezielt Wissen, Empathie für ungewohne Situationen und eine professionelle Perspektive geschaffen und vermittelt werden kann. Darüber hinaus sind Lehrinhalte wie Gesetze aus den aktuellen Gesetzesbüchern in das Spiel integriert. Ebenfalls seien viele Dokumentatische und optionale Hilfen ins Spiel eingebracht, um komplexe Sachverhalte einfacher zu veranschaulichen. Weitere Informationen

Debatt(l)e Royale

Die „Debatt(l)e Royale“ war ein kleines Highlight auf dem Kongress. Hier stellen sich Spitzenpolitiker den Fragen der Games-Community. Dabei beziehen diese Stellung zu den wichtigsten Themen der Games- und Digitalpolitik, Spielentwicklung aus Deutschland, das Potenzial für künstlkiche Intelligenz, E-Sport, Fankultur, … Die geladenen Persönlichkeiten waren:

  • Franziska Giffey (SPD, Senatorin für Wirtschaft, Energie und Betriebe des Landes Berlin und Landesvorsitzende)
  • Nathanael Liminski (CDU, Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten, Internationales sowie Medien des Landes Nordrhein-Westfalen)
  • Emily Büning (Bündnis 90/Die Grünen, Politische Bundesgeschäftsführerin)
  • Bijan Djir-Sarai (FDP, Generalsekretär)
  • Kim Adam (Content Creatorin und Twitch-Streamerin)
  • Maxim Markow (Content Creator und Twitch-Streamer)

Am letzten Tag der Gamescom dem 25.08.2023

AMD stellte sein Gaming Festival auf. Der aufgenommene Livestream spricht für sich allein.

Foto: Copyright@Marco Weske

Ebenfalls nutzen alle angereißten VDE Mitglieder den letzen Tag nocheinmal, um über die Messe zu schländern. Die ersten Sachen wurden gepackt und mit neuen Erinnerungen und Kontakten die Heimreise angetreten. Und damit verabschiedeten sich alle von Köln.

Foto: Copyright@Martin Knopp

Gruppenfoto der VDE Gaming Gruppe:

Foto: Copyright@Matthias Konen

Über den Autor

Danke an Martin Knopp für die Bereitstellung verschiedener Informationen und Messeerlebnissen. Ohne die Zuarbeit wäre der Nachbericht nicht möglich gewesen.